Dienstag, 17. November 2009

Endlich wieder bloggen

Jawoll, ich leb´noch!
Mich hat auch nicht die Schweinegrippe zu Boden gerissen.
Es war einfach nur etwas turbulenter in letzter Zeit.
Mein süßer Joey ist glücklich vermittelt. Seine Familie hat ihm am Freitag abgeholt.
Es war sehr schwer, ihn gehen zu lassen, aber ihm wird es gut gehen!!!
Dann war da ja noch der Rohrbruch... entsprechend wuselten die Handwerker im Haus herum.
Sie gaben sich quasi die Klinke in die Hand.
Der Fliesenleger richtete das Bad wieder her, die Maler verarzteten die Wände im Treppenhaus, um am folgenden Tag neue Tapeten anzukleben.
Mein Auto musste in die Werkstatt... und hat ne feine Rechnung mit nach Hause gebracht.
Am selben Tag überlegte sich meine Waschmaschine, einen Anfall zu kriegen.
Den hat sie nicht überlebt.
Unser Elektrofachmann hat mich schlimm geschimpft, weil das Gerät komplett unter Strom stand.
Ein Wunder, dass ich noch nicht davor zusammengebrochen bin.
*schluck*
Ich musste zugeben, dass es schon ein wenig prickelte, wenn ich die feuchte Wäsche aus dem Gerät angelte.
Also... zu allem Übel musste ich noch ne neue Clementine bekommen.
Haben wir dann am Samstag erstanden. Ein Traum!
Dann der nächste Brüller... als dann unser Elektriker die Maschine brachte, stellte er fest,
dass die Verteilerbuchse eine Überraschung für uns parat hielt.
Durchgeschmort! Nicht doch!
Während dann gestern einer die Buchse entfernte und die Strippen neu zog, waren die Maler damit beschäftigt, das neuen Tapeten zu streichen.
Ich hoffe, jetzt ist erst einmal wieder Ruhe!
Das war anstrengend für die Nerven und vor allem fürs Budget.

Gestrickt habe ich wenig in den letzten Tagen. Aber immerhin ein bisschen:
Entschuldigt die miese Qualität. Ich musste auf den Blitz verzichten, damit man etwas vom Muster erkennen kann.



Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Ärmel mit einem breiten Bündchen abschließen will
...oder lieber doch noch einen weiteren Rapport + Rollrand stricke.
Durch den Faden habe ich mir die Möglichkeit des Ribbelns freigehalten.

Und Gabys Gardinchen ist auch ein Stückchen gewachsen:
 
Liebelein, ich hoffe, das Muster sagt zu!
Wenn nicht, bitte jetzt schreien, damit ich ein anderes Muster vorschlagen kann. 
Habe jetzt dieses mit schneeweißem Garn auf den Nadeln.
Kann ich mir gut mit Fransen vorstellen.

Ich will versuchen, heute noch eine Blogrunde zu drehen.
Euch einen herzlichen Dank für Eure Besuche auf meinem Blog!






Kommentare:

  1. Boah Wonni, ihr könnt auch zeitweise den Titel "Chaoszentrale" für euch verbuchen, wa!?

    Hat da nicht noch wer den Spontan-Tod eines Rechners vergessen, der erst durch fachärztliches Geschick eines gewissen Herren wieder ins Leben zurück geholt werden konnte. *lach*

    Das Muster am Ärmel ist ein Traum und ich find das Foto keinesfalls schlecht sonder gut getroffen!
    Gabys Gardine wird ja wirklich ein feines Schmuckstückchen!
    Du bist wirklich fleißig am werkeln, Hut ab!

    Bis Freitag Süße und grüß mir unsere Jungs,
    *d*

    AntwortenLöschen
  2. Ojeee Süße, das klingt ja alles obermies!!! Dann hoffe ich mal, dass es das jetzt war mit schlechten Überraschungen! *feste Daumen drück*

    Dein Pulli sieht grandios aus, und ich würd das mit dem Bündchen auch lassen, sieht glaube ich besser aus als ein Rollrand... aber das ist meine ganz persönliche Meinung. ;-)

    Ich drück dich feste!
    Lucy

    AntwortenLöschen
  3. Oh man Wonni, da hast du ja richtig Streß gehabt.
    Wenn was kommt, kommt meist immer alles auf einmal.
    Der Pulli sieht klasse aus, sehr schönes Muster, ich würde mit einem breiten Bündchen abschließen.
    Das Muster der Gardine finde ich toll.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich das so alles nochmal lese, dann kann ich mir fast vorstellen, wer von uns am Freitag die Klospülung im Ferienhaus killt *gröööhlz*

    AntwortenLöschen

mitgeschnattert