Freitag, 31. Dezember 2010

Da isser nu...der letzte Tag 2010


Vielen lieben Dank an alle Leser für das tolle Blogjahr 2010!
Fühlt Euch mal allesamt herzlich geknuddelt!


Zu Neujahr
Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt,
Doch vor allen Dingen:
Das, warum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.
(Wilhelm Busch, 1832-1908) 



Donnerstag, 30. Dezember 2010

Kuschelige Kanarienvögel

Von meiner allerliebsten Lonni gabs zu Weihnachten einen strickbaren Vogel. :0)
UIUIUI, da hat sich meine Süße vertan! Schnuffelwolle sei Dank: Es ist ein Knäuel aus dem Opal Wintermärchen; Farbe 2154.
Also nix mit Kanarienvögel! *grien*
Gestern abend hüpfte mir dann auch der 2. Socken von den Nadeln:
Interessanterweise ist mein Männe total begeistert und sie für sich beansprucht. 

Und momentan häkel ich dann noch an einer Decke fürs Sofa:
In diesem Jahr wird sie definitiv nicht mehr fertig. *grinsel*


Montag, 27. Dezember 2010

Solar Child

Hoffe, Ihr alle hattet wundervolle Weihnachtstage und durftet Euch über schöne Geschenke freuen!

Natürlich habe ich auch über die Feiertage genadelt, sobald sich ein wenig Zeit fand. 
So konnte ich die Socken aus dem Strang "Solar Child" fertigstellen:

Und dann möchte ich noch die Socken und die Schenklis aus dem Wunderknäuel vorstellen:
 Ich war ja sofort bis über beide Ohren in die Wolle (Trekking Maxima) verknallt und schier sprachlos, als ich all die tollen Sachen freistrickte.
Besonders süß finde ich diesen Anhänger:
 Und dann kam der 24. !
Hab ich mich gefreut, als mir dieses schöne Sockenbrett in die Hände fiel!
Und die Wooolleeeeee...schööööön! 
Liebe Wichtelmama, fühl Dich mal feste geknuddelt!!!
Diese Wichteln hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Ich bin total begeistert, Du Süße! 

Und nun werde ich endlich mal eine Blogrunde drehen!

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Euch ein frohes Weihnachtsfest!


Hörst auch du die leisen Stimmen
aus den bunten Kerzlein dringen?
Die vergessenen Gebete
aus den Tannenzweiglein singen?
Hörst auch du das schüchternfrohe,
helle Kinderlachen klingen?
Schaust auch du den stillen Engel
mit den reinen, weißen Schwingen?...
Schaust auch du dich selber wieder
fern und fremd nur wie im Traume?
Grüßt auch dich mit Märchenaugen
deine Kindheit aus dem Baume?...
(Ada Christen)

Freitag, 17. Dezember 2010

Vom Märchenschaden und warmen Ohren

Kaum ist es draußen einheitlich weiß, schmachte ich nach Farben. 
Ich kann nicht umhin, meine Liebe zu Märchen einzugestehen:




 Und dann ist da noch eine Beanie für Gabys Töchting Mimi.


Euch einen schönen Start ins Wochenende!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Drei am Donnerstag Nr. 49

3 am Donnerstag 
1. Welches ist Deiner Meinung nach das schönstes Liebeslied?
Lieben Dank an Marion für diese Frage
 
Ganz klar:
Da krieg ich spontan Pipi in den Augen. Was aber auch damit zusammenhängt, dass Peter Steele im April verstorben ist. : ( 

Für einen Musiksüchtel ist es jedoch extrem schwierig, nur einen Song zu benennen. 
Einen ebenso hohen Stellenwert hat Ruin&Misery von Moonspell:

*breitgrins* Und kann man diese Frage beantworten...ohne sie?:
2. Gibt es etwas, das du an/in deinem Leben ändern möchtest?

Vielleicht ein paar Kleinigkeiten, die aber nicht nennenswert sind. 

3. Wurde dir als Kind vorgelesen? Von wem?

Nein. Da ich ältere Schwestern habe, konnte ich bereits sehr früh lesen. 
Ich erinnere mich daran, dass meine Mutter es mal versucht hat, doch Klein Wonni fand das gar nicht gut. :0)

Montag, 13. Dezember 2010

Noch ein Paar Handschuhe

Mir sprang neulich ein Knäuel Lana Grossa "Magico" in den Warenkorb. 
Einfach so! *hüüühüpf*
Ich muss schon sagen, dass mir die Wolle wahnsinnig gut gefällt. So gut, dass sie mir zu schade war, um sie künftig an den Füßen spazieren zu tragen. 
Deshalb wurde sie zu einem Paar Handschuhe verarbeitet:

Ich wünsche Euch einen super Start in die neue Woche!

Freitag, 10. Dezember 2010

Adventskalenderschenklis 4 - 10

Ich will Euch ja die tollen Schenklis aus dem Adventskalenderwunderknäuel nicht vorenthalten:

 Am 4. gab es ein supersüßes Päckchen Schnaufis, das ich für meine Rüsselseuche auch gut gebrauchen konnte. :0) Dazu durfte ich aus der Extra-Kiste einen Bügel fischen.
???
Wofür einen Bügel?
Am 5. purzelte mir ein sehr leckerer Tee entgegen. Ich liiiiiiiebe Ingwer-Tee.
Und dieser hier ist köstlich:

Am 6. lüftete sich das Geheimnis des Bügels:

Er gehört zu der süßen Laterne rechts im Bild!
Und die Laterne kam nicht allein. Eine schnuffige Flipi-Kugel und ein Glöckchen begleiteten sie.

Und vom 7. bis 10. gab es dieses hier:

Die Servietten finde ich total knuffig. Selbstverständlich werden sie am 2. Weihnachtstag unsere Tafel zieren!
Hinter einem Knoten tauchte ein toller Gutschein für einen Buchversand auf. Das finde ich ja klasse!!!
Weniger schön war der Knoten, aber dafür kann meine WiMa ja auch nichts. Die lästigen Dinger mogeln sich ja immer wieder rein.
Am 8. gab es ein leckeres Sanddorn-Bonbon... :0) Nur die Verpackung hat es aufs Bild geschafft.
Am 9. purzelte ein Tütchen Nüsse heraus. *schmatz* Ich liebe Nüsse!
Und heute gab es ein kleines Täfelchen Milka-Schokolade, die ich grade angeknabbert hab. hhhhmmm

Und der aufmerksame Beobachter sieht, dass ich das Paar Socken fertig habe!
Schööööööööööööööööööööööööööne Wolle! Hat mir super viel Spaß gemacht, sie zu verstricken. 
Die Farben sind total fröhlich! (Ist übrigens eine Wolle von Tausendschön : "Herbstschnuffel")
Nun gilt es, noch zwei Schenklis zu befreien. Viel Wolle ist nicht mehr dran... wenn ich es auch nicht gerne mache, habe ich beschlossen, die Schenklis morgen und übermorgen abzuwickeln, um mir die restliche Wolle für ein Paar Monstersocken beiseite zu legen.
Liebe Schnuffelwolle... vielen Dank für die tollen Schenklis!!! *knuddel* 
Ich wünsche Euch einen tollen Start ins kommende Wochenende mit einem gemütlichen 3. Advent!

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Warme Ohren und ein bisschen Farbe

Meine allerliebste Diana klagte gestern über die Kälte und fragte, ob jemand ein Mützlein für sie stricken mag.
KLAR!
Hier ist sie also:
 
Gestrickt mit Lana Grossa "Luna" auf 4,5mm, 5mm, 6mm und 7mm Nadeln.
:0) Deshalb ging´s auch so flott. 

Dann habe ich noch mal zwei Stränge gefärbt.
Man möge mir verzeihen, aber momentan hab ich Harry Potter und der Feuerkelch auf den Lauschern.
Das wirkt sich irgendwie auf Farben und Namen aus. *lach*
So seht Ihr hier:
DER FUCHSBAU

DIE WINKELGASSE
Euch einen schönen Tag!

Drei am Donnerstag Nr. 48

3 am Donnerstag 

1. Was war das erste, das du dir von deinem eigenen Gehalt gekauft hast? Danke, liebe Marion, für diese Frage ♥
Oha... lang ists her...aber ich weiß es noch ganz genau. :0) 
Ich bin in meinen Lieblingsshop geflitzt und hab mich mit Shirts und endgeilen Death Metal CDs eingedeckt. 
Die Shirts haben die vielen Jahre nicht überlebt und mussten schweren Herzens in den Abfall. 
Aber die Cds hab ich immer noch...und ich höre sie auch immer wieder gerne! *grins* 
Und dann habe ich mir auch gleich noch ein Paar mitternachtsblaue Rangers gegönnt. 
 
2. Hast du schon mal jemand nur nicht gemocht, weil er erfolgreicher oder glücklicher war als du selbst?
Iiiih...neee...
Wenn ich jemanden nicht leiden kann, dann hat es grundsätzlich mit dem Charakter zu tun.

3. Hast du heute schon etwas geteilt?
Ja, aber nur virtuell. Hab meinen Mädels nen Kaffee ins Forum gestellt. 

Freitag, 3. Dezember 2010

Gefärbt und freigestrickt

Hallo, Ihr Lieben!

Unübersehbar... back to the roots... ich hab mein Blogdesign wieder auf weiß und groß geändert. 
:0) Ich mag die Bilder gerne etwas größer anschauen... und ehrlich gesagt... obwohl ich Schwarzträger bin, war´s mir hier auf Dauer zu dunkel. 
Aber ich will hier gar nicht lange rumlabern, sondern Euch lieber zeigen, was ich gestern gefärbt habe.
Meine Rohlinge sind endlich eingetrudelt und ich hab mich voller Freude auf die Farben gestürzt:

Eine Färbung, die ich schon länger mal machen wollte. 
Ich habe diesen Strang SOLAR CHILD getauft. 

Und da er nicht alleine bleiben sollte, kam gleich ein zweiter dazu:

DER MINNESÄNGER

Und dann ist da ja noch das Adventswichteln, was auch in diesem Jahr wieder klasse ist.
Meine Wichtelmama ist Schnuffelwolle , die mir echt eine riesen Freude mit dem Kalender macht!
Gestern strickte ich eine leckere Zuckerstange frei:


Und heute morgen purzelte mir ein Anhänger entgegen, der mich laut zum Lachen brachte:

"Die haben Mama zu mir gesagt!" 

Liebe Schnuffelwolle, 
an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Dich und weiterhin gute Besserung!

An Euch auch ein herzliches Dankeschön für die lieben Genesungswünsche!
Meine Stimme gibt schon wieder ein Krächzen her, aber gesund ist was anderes. *seufz* 
Habt einen schönen Tag!

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Von Handschuhen, Adventskalenderfreuden und eine liebe Überraschung

*hatschi* ...und MoinMoin, Ihr Lieben!
Heute war es mächtig kalt und obendrauf noch windig. 
Erkältung hin oder her... Gassigehen muss sein! Was war ich froh, dass ich rechtzeitig zur Nachmittagsrunde meine Handschuhe fertigstellen konnte:
Genadelt aus dem Zauberball "Domino".

Dann war heute ja noch der große Tag: 
endlich das Adventskalenderwunderknäuel bestaunen! 
Vom Fieber ohnehin schon rotbäckig, muss ich dunkelrot angelaufen sein, denn ich freute mich wahnsinnig über meine beiden Wichtelknäule. 
Meine WiMa hat sich irre viel Mühe gegeben:
Tag 1
Leeeeeeeecker...für mich genau richtig! Hab schon ein wenig drin geblättert und konnte das Sabbern kaum in den Griff kriegen. *schmatz*

Und dann noch eine riesige Überraschung!
Post von Patricia!
Du verrücktes Huhn!!! Was hab ich mich gefreut!!!

Genau(!) meine Wolle!
Dazu das Strickheftchen...ge*l! 
Und nun koch ich mir ersma einen schönen Tee und lutsch nen lecker Zitronenbonbon. 
Danke, Danke, Danke! *umknuddel*
Edith: Asche auf mein Haupt...jetzt hätte ich fast den genialen Maschenmarkierer unterschlagen!
Wer aufs Bild klickt, kann vielleicht die wunderschöne Feder erkennen. 

Hoffe, Ihr hattet alle einen tollen Tag und steuert auf einen gemütlichen Abend zu!


Dienstag, 30. November 2010

Mich hat´s erwischt

Vorgestern kündigte es sich bereits an.

Dann wollen wir mal hoffen, dass es nicht kälter wird. :0) 
Ich würd jetzt gerne laut lachen... aber ich kann nicht... Stimme weg!



Sonntag, 28. November 2010

Ich hab das Ribbelmonster besiegt!

Der olle Spacken hockt mir seit einiger Zeit im Genick.
Umso mehr freue ich mich, eeeeeeeeeeeeendlich mal wieder ein Paar Socken präsentieren zu dürfen!


 Gestrickt sind diese Weihnachtssocken für meinen Sohn aus einem Strang Schoppel Boots.
Den seht Ihr ganz unten im Bild:

Ich war wirklich überrascht... und auch ein bissi angefressen... wie die Farben beim Stricken "verschluckt" werden. Aber ich hab dem Ribbelmonster kein weiteres Opfer gegönnt und tapfer die 2. Socke genadelt. 

An dieser Stelle möchte ich mich einmal herzlich für all die lieben Kommentare bedanken, die Ihr immer so fleißig hinterlasst!!!

Euch einen gemütlichen 1. Advent!

Donnerstag, 25. November 2010

Drei am Donnerstag Nr. 46

3 am Donnerstag 

1. Was war dein größter Verlust?

Der frühe Tod meines ersten Mannes. Er ist mit nur 23 Jahren an den Folgen eines geplatzten Aneurysmas verstorben. 


2. Würdest du dich lieber finden oder verlieren?

Ich denke, dass ich mich gefunden habe, aber ich weiß auch, dass es noch eine Menge zu entdecken gibt. Man lernt halt nie aus.
Das unbekannte Höhlensystem. *lach*

3. Was ist deiner Meinung das schönste Wort im Lexikon?

Ganz spontan: Eimerkettenbagger

Mittwoch, 24. November 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 47/2010

Tragt Ihr im Winter Mützen oder andere Kopfbedeckungen? Selbstgehäkelt? Selbstgestrickt? Gefilzt? Oder gekauft?
Wenn Ihr selbstgemachte Kopfbedeckungen tragt – fertigt Ihr die nach Anleitung oder einfach aus dem Kopf, so wie Ihr denkt?
Vielen Dank an Monika für die heutige Frage!

Seitdem ich stricke, trage ich auch Mützen... natürlich selbstgestrickt. 
Mittlerweile habe ich einige davon, die zum Teil frei Schnauze, zum Teil nach Anleitung gestrickt sind. 
Meine momentane Lieblingsmütze bekam ich von meiner liebsten Lonni, die den Deckel eigentlich für ihre eigene Rübe gestrickt hat, dann aber feststellen musste, dass diese zu klein ist. 
Da ich einen Kürbis aufm Hals sitzen habe, der zudem ja noch mit einem ausladenden Strauch verziert ist, passt mir die Mütze perfekt. Und ich LIEBE sie. 
Hier mal ein paar Bilderchen einiger Mützen, die mir in den letzten beiden Jahren von den Nadeln gehüpft sind:
Auch eine meiner liebsten Mützen :Die Vertigo aus Noro-Wolle:

Eine selbstentworfene aus Rowan-Wolle, die aber den Besitzer gewechselt hat:
 Die Fledermaus-Mütze meiner Tochter:
 Ich hatte die Anleitung erst vor kurzem wieder in der Hand und überlegte, mir auch mal so eine zu nadeln. *lach*
Nicht, dass Ihr denkt, ich stricke momentan nicht. Dem ist nicht so! 
Nur leider kriege ich nichts fertig, weil mir entweder das Ribbelmonster auf die Pelle rückt oder mich schnöde Unlust am Wickel hat. Ich ärgere mich tierisch und hoffe, dass es sich bald gibt. *seufz*

Euch einen schönen Tag!

Freitag, 19. November 2010

Schafe scheren! :0) -Dankeschön!

Hey, Ihr Süßen! 
84 nackige Schafe schon! WOW! 
Fühlt Euch alle mal dick geknuddelt!
VIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIELEN DANK!!!
Falls Eure Wolle schon wieder nachgewachsen ist, dürft Ihr gerne noch mal beim Scherer vorbeischauen. :0)

Donnerstag, 18. November 2010

Drei am Donnerstag Nr. 45

3 am Donnerstag 

1. Gibt es etwas, das du deinen Eltern nie verziehen hast?

 Meine Eltern haben sich getrennt, als ich noch sehr klein war... Und ich denke, das war auch gut so, denn wer möchte schon bei Menschen aufwachsen, die ich so beschreiben würde: 
Mein Papa ist vom Wesen her eine Mischung aus Samson, Ernie und Adriano Celentano mit einem Schuss Bud Spencer. Schlimm, aber wahr. 
Während meine Mum eine Mischung aus Dorie (findet Nemo), Scrat (Ice Age), den Pinguinen aus Madagascar und Louis de Funès verkörpert. 
Ich erinnere an Drei am Donnerstag Nr. 31. KLICK
Ich liebe meine Eltern, ich weiß aber auch wie sie sind... 
Rentner, die in der Pubertät stecken geblieben sind. *lach* 
Einfach war es nicht mit ihnen, aber ich würde mich nicht dahin versteigen, ihnen etwas verzeihen zu müssen. Beide haben halt manchmal ein Brett vorm Kopp, aber sie meinen es nie böse. Klar, manchmal hauen sie beide einen raus, wo man sich echt fragt, ob im Oberstübchen nur eine Synapse rumturnt, die auch noch mit BSE verseucht ist. 
Ihre oft unbedachten Äußerungen können massiv schmerzen, doch beleidigt sein bringt nix, weil SIE es ja gar nicht kapieren. Also gibt es von meiner Seite umgehend einen aufs Dach und gut is.
Bis heute hacken sie nacheinander und ich bin ein klassisches Scheidungskind. Aber ich habe gelernt, damit umzugehen. 


2. Hast du besondere Ausflüge aus deiner Kindheit als Erwachsener wiederholt?

 Besondere Ausflüge gab es eigentlich nicht. 
Uuuuuuuuuuuurlaube sind ja nicht gemeint, oder? :0)
Meine Mum hat mich gerne zum Fahrradfahren gezwungen... und dabei lauthals gesungen... so laut, dass sie Gefahr lief, von einem Förster vom Rad geschossen zu werden. 
Heute fahre ich leidenschaftlich gerne Fahrrad. Fahren wir Strecken, die ich einst mit meiner Mum abgurkte, muss ich einfach dran denken und werde von Lachanfällen geschüttelt.

3. Wenn du mit deinen Angehörigen nicht verwandt wärst, würdest du sie trotzdem gerne als Freunde haben? 

Da muss ich mal scharf überlegen.
Definitiv würde ich die meisten meiden.
Meine älteste Schwester, meine Nichte und mein Stiefbruder sind mir aber sehr nah. 
Die könnte ich mir auch als Freunde vorstellen.

Mittwoch, 17. November 2010

Schafe scheren! :0)

Ich habs grad bei Rudbeckia gesehen.
Und als Spielkind kann ich´s nicht lassen:
Wär lieb, wenn Du Dich für mich nackich machen lässt. harhar

Dienstag, 16. November 2010

Ich hätte gerne...

...mehr Strick- und Häkelzeit.
Aber das kennt Ihr ja auch, nech?
So komme ich nur schleppend voran, was auch daran liegen mag, dass Pullis und Decken nicht mal "eben so" von den Nadeln hüpfen. 
Mützen dafür schon:
Mein Sohn wollte uuuuuuuuuuuuuunbedingt so eine Mütze haben. 
"Aber bitte ohne Bommel aufm Kopp, Muddi!"
Verflixt! Damit hätte ich ihn gern gesehen. *fiesgrins* 
Aber auch ohne Bommel steht sie ihm super und wir sind zufrieden. 

Dann plane ich noch eine leckerwarme Häkeldecke, denn ich habe noch Unmengen an Wolle, die einst für mein Granny Square-Projekt gedacht war. 
Aber ich gestehe, dass mir einfach die Ausdauer fehlt. *schäm* 
Nun soll es eine werden, die schlicht in Reihen gehäkelt wird.

Doch ein Bild hab ich noch... was ist das? :
Ich löse mal...*grins* :
Ein Schnaubrador, der seine Masse in einen engen Sessel quetscht, um ein gemütliches Schläfchen zu halten.
Es geht auch andersrum:





Montag, 15. November 2010

Traurig...

Wie den meisten bekannt sein dürfte, bin ich ein absoluter Hundenarr, der nicht wegschauen kann, wenn´s irgendwo brennt. 
Nun habe ich grade bei SaLü etwas gelesen, was mir schlicht das Herz zerreisst. 
In der Hoffnung, dass jemand von Euch helfen kann... :

***ALARMSTUFE ROT***
bei 

Bitte schaut doch mal auf der Homepage vorbei!!!

Donnerstag, 11. November 2010

Drei am Donnerstag Nr.44

3 am Donnerstag

1. Wie wird dein Leben wohl aussehen, wenn du in Rente gegangen bist?
Auf jeden Fall will ich nen knackigen Zivi haben, den ich mir vor den Rollator spanne. 

2. Was hast du bisher aus deinem Leben gemacht?
Genau was ich wollte. 
Ich bin glücklich verheiratet, habe 3 gesunde, lebhafte Kinder und habe meinen Traumberuf erlernt. 

3. Was solltest du aus deinem Leben aussortieren?
Die Selbstkritik!

Montag, 8. November 2010

Kreischend bunt

Ist die Kauni Regenbogen, was mich derart verschreckte, dass ich das Stricken an "Mein Weg" sofort einstellte. Definitiv zu bunt für mich. 
Das hat man davon, wenn man sich an unbekannte Knäule ranmacht. *lach*
Zum Glück hat meine Tochter mit Stielaugen das Knäuel bewundert und klatschte begeistert in die Hände, als ich sie fragte, ob ich ihr einen Pulli daraus stricken soll. 
Habe vorgestern abend gleich einen Raglan begonnen, der mittlerweile so aussieht:


Ich muss schon sagen, dass sich das Garn fantastisch stricken lässt. 

Euch einen schönen Start in die neue Woche!