Mittwoch, 27. Januar 2010

Einfach nur schrecklich : (

Dieser Zypernhund


ist am Tag seiner Ankunft (21.01.) entlaufen.
Seitdem irrt er unauffindbar in Hamburg Schenefeld umher.
Mehr Infos findet Ihr hier:

Heute ist ein Artikel im Schenefelder Tageblatt erschienen:
Unfassbar, wie dumm manche Menschen auf den Auslands-Tierschutz reagieren...


Zu wissen, dass er allein, hungrig und vollkommen orientierungslos durch die Stadt läuft...
für dieses Gefühl gibt es einfach keine Worte.

Wir hoffen alle so sehr, dass er gefunden wird!

Kommentare:

  1. oh Gott,der arme Kerl,da kommen mir schon beim Gedanken dran ,das er bei der Kälte hilflos umherirrt ,die Tränen :-((
    ich hoffe ,er hat irgendwo Unterschlupf und was zu fressen und Trinken bekommen

    lg simone

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe das Carant jetzt schnell gefunden wird. Was manche Leser auf den Artikel schreiben ist einfach unverschämt. Ich drück ganz fest die Daumen.
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  3. Der arme Bursche. Schade, ich wohne zu weit weg von Hamburg, sonst könnte ich suchen helfen. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass er bald auf einen verständnisvollen Menschen trifft, der ihn aufnimmt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh mann, am liebsten würde ich sofort nach Schenefeld fahren und mit suchen!

    Geschockte, aber nicht minder liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Wonni,

    seit ich das vor ein paar Tagen gelesen habe, muss ich fast ständig dran denken, Gibts denn was Neues? Ich bin leider auch zu weit weg zum mitsuchen.

    Liebe Grüße

    Regina und Rocky

    AntwortenLöschen

mitgeschnattert