Dienstag, 9. März 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 10/2010

Viele von uns (ich auch) leben mit einer Konfektionsgröße jenseits der 42. Die Strickanleitungen für Übergewichtige sind nicht gerade üppig. Meine Frage zielt zwar auf "Menschen mit größerem Format" ab, aber auch die Antworten von Normalgroßen und -gewichtigen sind interessant, man kann die Antworten auch auf Teilbereiche beschränken. Natürlich geht es da auch ins Persönliche, aber ich habe bereits festgestellt, dass es ein großes Interesse gibt, darüber zu sprechen.
Sollen Übergewichtige Strickkleidung tragen oder darauf verzichten?
Als Betroffene(r): Strickst du für dich Pullis und Jacken oder lieber nur Tücher, Socken oder Accessoires?
Welche Schnitte sind vorteilhaft? Welche Garne?
Änderst du herkömmliche Anleitungen auf deine Figur ab oder entwirfst du eigene Designs?
Wo gibt es geeignete Anleitungen oder Stricktipps für die stärkere Figur? (Bücher, Hefte, Websites - welche?) Bitte auch welche in deutscher Sprache.

Vielen Dank an Reni für die heutige Frage!
 
 
Ich trage Größe 44/46.
Und JA, ich darf Strickkleidung tragen! *lach*  
Ich stricke alles, was mir gefällt. Besonders vorteilhaft sind natürlich  Schnitte in A-Form. 
Bei Pullis vermeide ich dicke, knuppelige Garne in schrillen Farben. 
Ich finde, es gibt mittlerweile echt schon viele Anleitungen für uns Pummelbacken. 
Zumindest bis Gr. 48 kann man Glück haben, im Zeitschriftenhandel fündig zu werden. 
Und wenn es mal eine Anleitung gibt, die uns Dickies diskriminiert... dann rechne ich einfach ein paar Maschen dazu. 
Mein Tipp für Große Größen: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

mitgeschnattert