Mittwoch, 5. Mai 2010

Nadelmäppchen aus Sari-Resten

Vor einiger Zeit habe ich mir aus purer Neugier einen Strang Sari-Recyclingwolle gekauft. 
Jetzt habe ich ihn verarbeitet:
Da die Wolle sehr dick ist, verzichtete ich auf eine eingenähte Halterung für die Nadeln:
Man kann die Nadeln wunderbar durch die Maschen schieben, ohne dass sie auf der Rückseite sichtbar sind. 

 

Kommentare:

  1. Die Idee ist einfach super.....und sieht klasse aus
    Deine Jacke ...schmacht..schöööön
    Liebe Grüsse und einen schönen sonnigen Tag wünsche ich dir
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. nicht nur das du das supischöne nadelmäppchen supischön in szene gesetzt hast,nein,es sieht auch noch grandios aus...echt tollllllllll
    und jetzt herrscht ordnung! ;o)
    grinsssssss
    Anca

    AntwortenLöschen
  3. Ist die Sari-Wolle kratzig? Ich finde die Farben klasse und hätte nicht gedacht, dass das so dick wird *staun*

    LG von Bine :o)

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee. Ich habe auch noch einen Strang hier liegen und überlege schon seit Jahren was ich aus dem mache! Jetzt habe ich ja eine kleine Inspiration, danke schön!

    VG

    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. ..klasse Idee..
    Das ist mal ne Nadeltasche, die ich nacharbeiten würde.. öhm.. ich klau ganz ungeniert diese Idee..*gg*

    bittersüsse Grüsse Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine hübsche Idee!

    Ich hätte auch nicht gedacht, das die Sariwolle so dermaßen dick ist *staun*

    Knuddelgrüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  7. Hey Wonnilein,- das ist ja eine super Idee, aus den Sari-Resten eine Nadelrolle zu stricken. Die ist echt schön geworden ! Und so unkompliziert ! Das liebe ich ja !

    LG,
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Danke, Danke, Danke!

    Bine, die Wolle ist nicht kratzig! Es gibt sie in dünn und in dick!
    Ich habe das Mäppchen mit 3,5mm gestrickt. Mit 36 Maschen.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ist das ein tolles Nadelmäppchen. Diese Wolle sieht ja total interessant aus. Da verstaut man seine Nadeln doch gerne (meine liegen meistens irgendwo rum, und wenn ich sie suche verdrehen meine Lieben die Augen,weil sie wissen, dass dies immer eine längere Suchexpedition wird).

    Einen schönen Tag,

    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Dein Mäppchen sieht wunderschön aus, die Idee finde ich klasse.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen

mitgeschnattert