Sonntag, 31. Januar 2010

Fingerhandschuhe

Endlich habe auch ich mal wieder etwas fertig! 
Nachdem meine Schwester mir jüngst die Fingerhandschuhe abschwatzte, musste ich ja neue haben... 
Da hab ich mich mal rangesetzt, mir ein paar Wolfstatzen auf Karopapier gekreuzelt und losgelegt. 
Hier ist das Ergebnis: 
*hüstel*
Inspiriert hat mich ein... *schmatz* leckerer Werwolf.
Nicht, dass der Blutsauger nicht auch n doppelter Schmecklecker ist, 
aber ich mag die putzigen Wölfchen noch ein bissi lieber.

Euch einen schönen Sonntag!

Donnerstag, 28. Januar 2010

Drei am Donnerstag

 3 am Donnerstag

1 . Wonach riecht deine Kindheit?

 
Nach Pop-Tarts Strawberry! 



Mein Stiefvater war Amerikaner. So wurde ich ein wenig versaut. :0)
Wer mal Lust hat, selber welche zu backen:



2. Was findest du an dir selbst banal?

Meine Sturheit smiles




3. Welcher Tag der Woche ist dir der liebste?

Samstag! 
Ich liebe es, früh aufzustehen, mit meinen Hunden eine Runde zu drehen, danach gemütlich einen Kaffee zu trinken und die Stricknadeln klackern zu lassen.



Mittwoch, 27. Januar 2010

Einfach nur schrecklich : (

Dieser Zypernhund


ist am Tag seiner Ankunft (21.01.) entlaufen.
Seitdem irrt er unauffindbar in Hamburg Schenefeld umher.
Mehr Infos findet Ihr hier:

Heute ist ein Artikel im Schenefelder Tageblatt erschienen:
Unfassbar, wie dumm manche Menschen auf den Auslands-Tierschutz reagieren...


Zu wissen, dass er allein, hungrig und vollkommen orientierungslos durch die Stadt läuft...
für dieses Gefühl gibt es einfach keine Worte.

Wir hoffen alle so sehr, dass er gefunden wird!

Dienstag, 26. Januar 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 4/2010

Gibt es ein Projekt, dass Ihr seit längerem (Monate? Jahre? Jahrzehnte?) stricken wollt, an das Ihr Euch aber bisher nicht drangemacht habt? Wenn
ja, warum nicht?

Herzlichen Dank an Jinx für die heutige Frage! 


Allerdings... ich möchte soooooooooooooooooo gerne Fair-Isle-Strickerei erlernen. 
Meine kümmerlichen Versuche haben mich bisher immer nur frustriert.  smiley
 

Montag, 25. Januar 2010

Ich habe einen Award bekommen

Und zwar von Bittersüss !
Vielen Dank dafür! smiles


Ich darf ihn an 10 Leutchens weitergeben.
Aber erst nenne ich die 10 Dinge, die mich glücklich machen:
1. Meine Kinder!
2. Meine Mädels!
3. Wir sind gesund!
4. Meine Hunde!
5. Einen Pflegehund gut vermitteln zu können!
6. Stricken!
7. Jörg zu treten! *lach*
8. In ein Wollgeschäft zu tapsen.
9. ...und mit fetter Beute wieder zu gehen.
10. Keine Schreibblockade zu haben.

Und weiter gebe ich den Award an:

Ich weiß, ich weiß, nicht alle von Euch nehmen Awards an.
Aber ich hab ihn Euch trotzdem angepinnt. *frechgrins*

Donnerstag, 21. Januar 2010

Die Freigeist-Mütze

Da ist sie nun:


 

 

Mein neues Mützchen hat nen ordentlichen Ballon, damit ich auch mal das Zeug, was so verheerend auf meinem Kopf wuchert, untergebracht kriege. *freu*


Dann hab ich eben noch eine schöne Nachricht erhalten... Billy alias Snowball, der mir als Pflegehund anvertraut werden sollte, ich aber aus zeitlichen Gründen nicht konnte, hat eine neue Familie! *jubel*
Er lebt jetzt bei einer Familie, die im August bereits einen Zypernhund namens Sky adoptiert haben.

Und auch für Opa Timmy gibt es ein Happy End. Er ist vermittelt!

Drei am Donnerstag

 3 am Donnerstag


1 . Dein Heimatland für immer oder nie verlassen – wofür entscheidest du dich?

Das Fernweh packt einen ja schon hin und wieder. 
Aber ich kann mir nicht vorstellen, jemals mein schönes Schleswig-Holstein zu verlassen.
smiley

2. Wenn du Kreide wärst, welche Farbe hättest du dann?


Das dunkle Grün.

3. Hast du den schönsten Tag deines Lebens bereits hinter oder noch vor dir?
Ist nicht jeder Tag, den man erleben darf, der schönste Tag? 


Liebes Krümelmonster, vielen Dank für die heutigen Fragen!

Dienstag, 19. Januar 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 3/2010

Ich würde gern wissen, wie ihr eure Pullover entwerft. Strickt ihr nur nach fertigen Anleitungen? Rechnet ihr diese im Zweifel um oder hofft ihr einfach das Beste? Habt ihr vielleicht einen Idealpullover daheim, an dem ihr euch orientiert? Malt ihr einen Schnitt auf Zeitungspapier? Oder nutzt ihr gar eine Software, und wenn ja: welche und wie sind eure Erfahrungen damit?


Herzlichen Dank an Herzdame für die heutige Frage!


Ich stricke selten Pullis nach Anleitung. Eigentlich habe ich bisher nur einen Pulli für meinen Papa nach Anleitung gestrickt. Für mich stricke ich am liebsten nur Raglans. Die kann man so herrlich mit Zopfmustern verschönern, die ich mir aus diversen Büchern aussuche.
Für die Raglans benutze ich diesen Rechner:
Raglanvonoben
Die Seite ist genial. Es ist einfach nicht möglich, dass der Raglan nichts wird.

Aber ich würde nicht ausschließen, dass mir irgendwann mal wieder eine Anleitung in die Hände fällt, die ich stricken MUSS.

Montag, 18. Januar 2010

Der Freigeist - das Garn

smilie
Das Garn ist fertig! 

Frisch verzwirnt zum winterlichen Fototermin. 
Mittlerweile hängt es gebadet vor der Heizung. Ich kann es kaum erwarten, es anzunadeln. *hibbel*
Es ist alles andere als perfekt, aber ich freue mich trotzdem darüber.

Euch einen schönen Abend.

Sonntag, 17. Januar 2010

Der Freigeist

Gestern habe ich noch etwas Wolle gefärbt.
Eben sind die ersten 50 Gramm fertig geworden.
Ich habe die Färbung "Der Freigeist" genannt:

Ran an die nächste Spule!  smiley

Euch einen schönen Sonntag!

Samstag, 16. Januar 2010

Schottische Spinnereien

Als ich "Jörg" anschaffte, bestellte ich mir zeitgleich ein bissi Wolle.
Frau muss ja schließlich ausprobieren, welche Wolle gut zu verarbeiten ist.
Mich begeisterte die schottische Wolle, denn die ist auch für mich Newbie angenehm verspinnbar.
Außerdem mag ich dieses Grau sooooooo gerne leiden.
So bestellte ich mir mehr von den Schotten. 
Mein furchtbar ungleichmäßiges Garn verarbeite ich jetzt zu einer Jacke.
Wie sagte Morgenstern so schön?:
Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. 



Der Anfang ist gemacht.


Hier ensteht der rechte Ärmel.


Ärmel auf der linken Seite.




Euch ein schönes Wochenende!




Donnerstag, 14. Januar 2010

Ich bin bekennende Freiwilligstöckchenfängerin

 Ich nicht.
Aber...der Reiz des Neuen hat mich gepackt. 
So möchte ich mich gerne dem lieben Krümelmonster anschließen. 
Habe ihren Text mal munter hier reinkopiert. Vielleicht gibt es ja noch die eine oder andere Dame, die sich anschließen mag? 
Das


schreibt:





Ich bin bekennende Freiwilligstöckchenfängerin.
Sinn von Fragestöckchen ist ja letztlich das Kennenlernen des Menschen hinterm Blog.
Ich sehe es allerdings auch als Anstoß, mit jeder Frage ein bisschen mehr über sich selbst nachzudenken. Wenn man will.
Genau deshalb habe ich mich auf die Jagd gemacht – nach Fragen aller Art – und ein paar (in meinem Fall) Steinchen zusammen getragen.
Ich möchte von nun an regelmäßig jeden Donnerstag drei Steinchen posten.
Nicht mehr, denn sonst wird’s schlichtweg ermüdend und neuralgisch.

3 am Donnerstag

1 . Würdest du dich selbst heiraten?

Auf jeden Fall!
Ich wäre sehr gespannt auf das Gesicht der Standesbeamtin, wenn ich ihr erkläre:
smiles

2. Was richtet mehr Schaden an: schonungslose Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit?
Schonungslose Aufrichtigkeit kann verdammt schmerzhaft sein, aber man weiß immerhin, woran man ist. 
Unehrlichkeit macht es unmöglich, Vertrauen aufzubauen.

3. Was tust du als erstes in einer fremden Stadt?
Ein Wollgeschäft suchen!

Mittwoch, 13. Januar 2010

Das Garn ist fertig!

*freu*
Die Färbung "Night of the Vampire"(Neuseelandwolle) ließ sich wunderbar verspinnen.
Für mich als Anfänger ein tolles Erlebnis.



Ich glaub, die Wolle taugt gut für ein Mützchen oder einen Baktus.

Habt einen schönen Tag!


Montag, 11. Januar 2010

Night of the Vampire

smilie

Die Namensgebung hat nichts mit Twilight am Hut, sondern mit einem meiner Lieblingsstücke:
 
Ich erwähnte im letzten Post die versponnene Bambuswolle.

Wie man sieht, habe ich sie bereits gefärbt.

Und dann gönne ich Euch noch einen kleinen Ausschnitt des Raglans, den ich seit einiger Zeit auf den Nadeln habe:


Die Wolle ist zum Stricken der blanke Horror, weil ständig Maschen auf der Flucht sind.
Ich nenne ihn das Kimble-Projekt. *lach*
Aber sie ist sooooooooooooo schön kuschelig, dass es sich lohnt.

...tja... und ratet, wer mich mal wieder belästigt hat...
DAS VERDAMMTE RIBBELMONSTER! *grrrrr*
Mein schöner Zopf-Raglan. *schnief*
Beim 4. Rapport stellte ich fest, dass es einen Fehler in der Anleitung gibt.
Muss ich wohl noch mal von vorn anfangen.

Euch einen schönen Tag!
smilie


Samstag, 9. Januar 2010

Sockclub

Da schlendere ich eben so durch die schönen Blogs und stöbere bei Foxi  eine supi Idee auf, die sie wiederum bei  Pe entdeckt hat.

Man nehme ein Knäuel Sockenwolle, eine Anleitung und einen großen Briefumschlag. 
Diese drei Dinge für jeden (oder jeden 2.) Monat.
Dann fehlt nur noch ein nettes Kind (der Göttergatte könnte es auch schaffen) , um jeweils ein/en Knäuel/Strang und eine Anleitung zusammenzustellen und einzutüten. 

Ich finde, es ist eine wunderbare Idee, den unglaublichen Vorrat an Sockenwolle mal abzubauen. Und für jemanden wie mich, der immer lustig Muster ausdruckt, diese dann aber immer in einem dicken Aktenordner verschwinden lässt, ist es die perfekte Möglichkeit, endlich mal die schönen Socken zu stricken, die man so anschmachtet.
smiley Dann mal ran an die Wundertüten.

Euch ein schönes Wochenende!

Freitag, 8. Januar 2010

Ich spinne weiter

...nicht nur mit Jörg. smiles
Ich wollte mir aus meiner schönen ägyptischen Baumwolle eigentlich ein hübsches Ajourjäckchen stricken...
Hab´s mir anders überlegt und noch einen Raglan angefangen.

Wie Ihr vermutlich schon gemerkt habt, habe ich eine ausgeprägte Schwäche für Zopfmuster.
Nachdem das RVO-Projekt beim letzten Mal sooooo super geklappt hat, musste ich noch einen zweiten Pulli anschlagen. Wieder mit einer Bordüre, die die Ärmel ziert.

Ist noch nicht viel zu sehen, bin ja noch am Anfang.
Außerdem liebe ich ja schwarze Klamotten... sehr unpraktisch, wenn man es fotografieren möchte. *hmgmpfl*

Dann habe ich noch ein neues Patch für die Restedecke fertig:



Und nun setze ich mich wieder an die liebe Jörg. Wir zwei haben heute schon 100 Gramm Wolle/Bambus-Gemisch verarbeitet und liebäugeln jetzt mit der schottischen Wolle.
Wobei... ich schäme mich ein bissi... die arme KlickKlack (*lach* ja... sie hat selbst für den Namen gesorgt) steht nur noch in der Ecke rum. Sie ist mein erstes Rädchen.


Ich glaube, heute darf sie auch mal wieder mitspielen.
Euch einen schönen Abend und passt ja auf, falls Ihr nach draußen müsst.

Mittwoch, 6. Januar 2010

Nu spinntse doch...

Mich hat es wieder erwischt. Diesmal aber intensiv.
Das Spinnen!
Mein armes Rädchen stand so traurig herum, da konnt ich nicht anders...
Das haben Jörg (sie heißt so, denn die Pedalen machen ein Jörg-Geräusch beim Treten... jörg,jörg,jörg) und ich an den vergangenen 2 Abenden vollbracht:

Da ich ja noch Lehrling bin, habe ich erst einmal die gaaaaanz einfache Wolle zum Üben genommen.
Die ersten 3 Stränge habe ich, wie man ja auch sieht, bereits gefärbt.
Die Wolle (auf den Spulen im Hintergrund) habe ich gestern zu Strängen gewickelt und sie auch schon gefärbt.
Sie durften über Nacht in ihrem Farbbad auskühlen und werden gleich zum Trocknen vorbereitet.
Da ich gut ein Kilo von der Wolle habe, werden noch weitere Stränge folgen.
Eigentlich wollte ich eine Strickjacke draus nadeln, aber  ich fürchte, die Wolle eignet sich besser zum Filzen.
So werde ich eine schöne Tasche damit machen.

Und mein 1. Sockenpaar 2010 hat es aus dem Korb geschafft:


Ich liiiiiiiiiiiiiiiiebe die Farben. Deshalb sind sie auch ausnahmsweise mal für mich.

Ihr Lieben, Danke für die Kommentare zum letzten Post!
Habt einen schönen Tag!
smiley

Sonntag, 3. Januar 2010

Noch eine Mütze

...ist mir von den Nadeln gehüpft:


Entstanden aus der handgesponnenen Wolle, die ich in Haithabu erstanden habe.
Zur Erinnerung:



Aus 2 Knäulen nadelte ich im Herbst diesen Baktus:




Da ich momentan einige Projekte, wie ja bereits erwähnt, in Arbeit habe, lasse ich Euch heute einfach mal in meinen Korb schauen:


Ziemlich unscharf, sorry.
Aber... *vorstolzglüh* ... ich habe mich daran gemacht, ein Knäuel meiner handgefärbten Schätze zu entwirren:



Die arme Molly  verhedderte sich üüüüübel beim Abwickeln. Selten so geflucht... *hüstel*

Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntag!
smilies