Sonntag, 20. Februar 2011

Nehalennia

Ein Teil der Wissenschaft geht davon aus, dass es sich um eine germanische Gottheit handelt, und deutet den Namen als „Die das Wasser nahe hat“, die also am Ufer wohnt. Wahrscheinlich steht der Name jedoch mit Nebel in Verbindung (idg. nebh - Nässe, Feuchtigkeit; hel - verhehlen, verhüllen). Der zweite Namensbestandteil -lennia könnte mit gotisch linnan (verschwinden, weggehen) in Verbindung stehen. Nehalennia würde daher bedeuten, „die im Nebel verschwindende“. Von Frau Holle, welche mit Nehalennia eng verknüpft ist, wird berichtet, dass sie sich in Rauch oder Nebel auflösen konnte.
Quelle: Wikipedia

Ein Sockenmuster, das ich mir im April 2008 ausgedacht habe.
Neulich habe ich auf meinem alten Blog rumgestöbert und "Nehalennia" stach mir ins Auge.
Aber bevor ich jetzt hier weiter rumlabere, zeige ich Euch die Socken einfach mal:
Ich hatte leider nur noch ein Knäuel einfarbige Wolle, so sind sie eben weinrot geworden. 
Die ersten Socken habe ich mit Glitzerwolle (jaaaaaaaaaaaa, ich steh drauf) genadelt:


Wer Lust hat, die mal nachzustricken, findert die Anleitung HIER.

Vielen Dank für all die lieben Kommentare, die in letzter Zeit eingegangen sind. *freu*
Euch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Oh, die sind klasse. Ich liebe Zöpfe!!!
    Hab' mir das Muster gerade angeschaut und werde es bestimmt demnächst mal stricken. Vielen Dank dafür.

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    ein schönes zopfiges Muster, aber viel interessanter finde ich den Namen. Wie wär es mit grauer Glitzerwolle für Nebelsocken:)?
    Einen schönen Sonntag
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  3. Die Socken sind ja toll geworden.
    Ein sehr schönes Muster, vielen Dank für den Anleitung.
    Ich wünsche Dir einen schönen Restsonntag.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. oh wie schönnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

    grins die glitzer-socken wären auch was für mich!!!!
    die anderen sind aber auch nicht schlecht...o.k. ich nehm beide paare....kicher!!!!!

    bis bald anca

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefallen beide Paare, aber die Weinroten sind natürlich mein Favorit ob der Lieblingsfarbe ;-)

    Sonntagsgrüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  6. boaaaah...Wonni...sind die schöööön geworden...super!!!!!!
    Danke für den Link...muss gleich mal schauen
    Liebste Grüsse und einen schönen Wochenstart
    Patti

    AntwortenLöschen
  7. Ganz tolle Socken,das Muster sieht klasse aus!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Ooooh wie schön die geworden sind - mir gefallen die Glitzersocken ein bitzi besser als die weinroten ;)

    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag
    nima

    AntwortenLöschen
  9. Die sind schon von 2008??? *glubsch*
    Aber ich kann mich jetzt daran erinnern...

    Wunderschön sind sie und nachstricken werde ich die auf jeden Fall! Dieses Jahr noch :0)

    Knuddler

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Wonni,
    ach, wie sind die zopfigen Socken schön, wobei ich auf den ersten Blick zu den weinroten tendiere - so eine warme Farbe.

    Bewundernde Grüße von Mia

    AntwortenLöschen

mitgeschnattert