Samstag, 8. September 2012

Ende der Sommerpause!

Der Herbst ist (endlich) da! :0) 
Ja, ich gestehe, ich bin und bleibe ein Herbstkind. 
Hitze ist so gar nicht meins. 
Viele werden sich bestimmt nicht an diesem Sommer erfreut haben, da er doch recht durchwachsen war. 
Wir Gartenkäfer waren aber meistens sehr zufrieden.
Ich kann nicht behaupten, dass sich die Arbeit wirklich dem Ende zuneigt, da jetzt ja noch sehr viel geerntet wird. So hat mir mein Gatte vorhin ein kleines Kistchen auf die Terrasse gestellt:

Um zu verdeutlichen, wie groß unsere Kohlrabis sind, habe ich ein 1€-Stück dazu gelegt. 
Lecker Zucchini gibt es auch. Es folgen die Möhren, dann noch die Bohnen. 
Kartoffeln sind schon eingekellert, die verschiedenen Beeren verarbeitet, Erbsen eingefroren.

Die Herbstblüher in den Zierbeeten recken munter die Köpfe:
 (Ein winziger Ausschnitt im Vorgarten) 

Trotz aller Wuselei, habe ich es hin und wieder geschafft, ein paar Strickstunden zu klauen. 
Da musste ich Anfang August einfach mal bei Dornröschen zuschlagen:

Oben links: Waldspaziergang mit Himbeergeschmack
Mitte: Lüftchen über dem Stoppelfeld
Unten: Schatten

Der Waldspaziergang hat herrlilch gewildert:

Das Lüftchen bei der 2. Socke auch ein wenig, aber hier setzt sich das Nadelstreifenmuster ohnehin durch. Ein supertolles Muster, wie ich finde:

Weiter habe ich eine Jacke gestrickt, die ich aber noch fotografieren muss.
Ganz schlicht ohne Zöpfe: Mythos
Ich hatte noch eine Kone Schurwolle/Baumwollgemisch im Keller, die dann ein paar Stränge abgeben musste, die widerum ruckizucki im Farbbad landeten: 
Die Färbung erinnerte mich sofort an "Galaxie-Schlümpfe"...bescheuert, keine Frage. *lach*
Angestrickt sieht es so aus:
Ich werde in den nächsten Tagen (hoffentlich) mal ein Bild von der Jacke machen.
Den Central Park Hoodie meiner Tochter, übrigens im Dauereinsatz, wollte ich ja auch noch mal zeigen. *schäm* 

Dann habe ich zurzeit noch einen Drachenschwanz auf den Nadeln. 
Und... angefixt von Marion ... das Nuvem !
Nach einiger Ribbelei, kann es jetzt endlich losgehen:


Wolle: Schoppel Zauberball "Stone washed"

Dann werde ich mich jetzt mal ans Kohlrabi schnippeln machen, was?!
Vielen Dank fürs Lesen! ♥
Ich werde mich bemühen, schnellstens wieder in die Bloggerwelt einzutauchen.
Euch ein schönes Wochenende!!!

Kommentare:

  1. Ohhh liebe Wonni, schön mal wieder von dir zu lesen. Hier gibt der Spätsommer - nach einem eher durchwachsenen Juli und August jetzt alles. Aber diese Wärme fühlt sich ganz anders an als die große Sommerhitze und nachts kühlt es so schön runter, dass man gescheit schlafen kann. Deine Kohlrabi sind ja gigantisch, ich mag die auch total gerne sowohl roh als auch gekocht. Tolle Socken hast du genadelt. Ich bin aktuell dem Färbefieber verfallen :-)
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Waaaaaarte...ich wüll auch Kohlrabis schnibbeln!
    Und die ein oder andere Runde am Nuvem drehen *lach*
    Stone wash gefällt mir auch! Ist doch so'n bissel öde, nur in hellgrau zu stricken *hüstel* Naja, der nääääächste wird anders.
    Die Socken sind auch wunderschön geworden! Toll, wie die Streifen wirken!
    Und ich würd' mich gerne auf Eure Terrasse beamen *seufz*

    AntwortenLöschen
  3. Hey Hallo Wonni,

    schön wieder was von Dir zu lesen :-)

    Warst ja richtig fleißig, wunderschöne
    Sachen hast Du genadelt :-)

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Schön das du wieder da bist liebe Wonni!
    Die Sockenpaare sehen klasse aus und auch die angestrickten Teile.Die Kohlrabis sind gigantisch:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Das war eine sehr kreative Pause und erst recht deine tolle Ernte im Garten, mh lecker schaut das Gemüse aus. Ich bin auch ein Herbstfan, dieser Sommer und besonders der August war eindeutig zu heiß bei uns. Da fehlt definitiv der schöne erfrischende Wind vom Meer, der einen die Hitze besser ertragen lässt. Einen Nuvem habe ich auch schon gestrickt, ich bin gespannt, wie sich dein Zauberball für das Projekt entwickelt, da sind die Streifen schon eingebaut ;)
    ♥lichen Gruss
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  6. so eine reiche Ernte setzt fleissige und intensive Gartenarbeit vorraus.
    Meist ein echter Knochenjob. Respekt!
    Da hast du dir auf jeden Fall ein paar ruhige Strickrunden verdient.

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Kohlrabis sind ja so groß wie Kinderköpfe *staun* Dann werden Eure Möhren wohl eher die Ausmaße eines Rettichs bekommen, was? *ggg*
    Ja und Deinen Vorgarten würde ich am liebsten persönlich besuchen. Ich helfe dann auch beim Gemüseverarbeiten.

    Knuddler von Bine ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Wonni,lieben Dank für Deinen netten Worte. Ich liebe die Jacke - ich freu mich total darüber. Allerdings werde ich tatsächlich noch die Borte gegennähen. Der Ausschnitt weitet sich doch ein bisschen mehr.
    Deine Ernte sieht lecker aus. Bei uns ist es noch mal richtig supersonnig und ich genieße das Nixtun - einfach genial :-)
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Kohlrabis sind ja wohl gigantisch, was hast Du denn da unter die Erde gemischt. Klasse Ausbeute!!!
    Ich freue mich auch riesig auf den Herbst mit seinen wunderschönen Farben, selbst den Winter ziehe ich einem heissen Sommer vor. Und danach kommt sowieso meine Lieblingsjahreszeit "der Frühling".

    Was Du alles geschafft hast, ich plage mich unendlich mit meinen Ufos herum und kriege kaum was auf die Reihe : )

    Bis bald, ganz liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen

mitgeschnattert