Mittwoch, 28. November 2012

Spinnerte Mütze

Diese Wolle:

sieht jetzt so aus:

Heute morgen hab ich mich dann mal mit meiner ollen Taschenkamera aufm Weg zum Gassi gemacht, um mal ein paar Tragefotos zu knipsen. 


Wie man unschwer erkennt, waren die Lichtverhältnisse unter aller Sau schlecht. 
Der Nebel reichlich lästig. 
Finde das Windrad:

Und ein bisschen gruselig ist es auch gewesen. Wer genau hinsieht, entdeckt ein kleines Kabel an meinem Ohr. Jap, ich bin süchtig nach Hörbüchern! Auf den Ohren hatte ich "Shiver" von Lisa Jackson. Da kribbelt es einem schon mal im Nacken. :) 


Ich habe zum Glück noch reichlich von den Spinnfasern übrig, damit ich noch einmal diese Mütze stricken kann. Eigentlich sollte diese ja schon für meine Tochter werden, aber wie Ihr Euch jetzt denken könnt, ist sie etwas zu groß geraten. Zum Glück. hihi Mir gefällt sie, weil sie herrlich weich und richtig schön warm ist. 
Von oben sieht sie so aus:

Sorry, dass es so unscharf ist, aber versucht mal, ein Foto von Eurem Kopp zu machen, wenn 2 Hunde überzeugt davon sind, dass man auch schneller laufen kann. *lach*

So, jetzt muss ich genau das... die Hunde noch mal lüften. Danach darf ich eeeeeeendlich an meine Nadeln und Grandma Walton anstricken. 
Ich danke Euch ♥lich fürs Lesen und wünsche Euch einen gemütlichen Abend!

Dienstag, 27. November 2012

Warum ich ein Moppel bin?

Gestern hat es mich wieder eiskalt erwischt. 


Dieses Buch hat mich ANGESCHRIEN:
"Nimm mich mit! Du brauchst mich! Ich weiß, du willst es doch auch!"
Wie hätte ich es zurücklassen können??? 

Also mit Lätzchen die Rezepte studiert, Einkaufszettel daneben und los.
Zuerst sprangen mich die Brownies an. 
ICH - KANN - NIX - DAFÜR! 

Es geht doch nichts über einen klebrig-fluffigen Brownie mit cremiger Glasur. 

Und dann war da noch der 
TWIN PEAKS CHERRY PIE
Rein optisch hat er mich ja schon in die Knie geschickt, aber der Titel erinnerte mich sofort an meine Jugendzeit, als keine Folge "Twin Peaks" verpasst werden durfte. 
Als ich dann den Text der Frau Lindholm las, grinste ich breit, denn sie ließ sich durch eben jene Serie zu diesem Hüftvergolder inspirieren. 
Tja, was soll ich sagen... außer:
ICH - KANN - NIX - DAFÜR!


Besorgt Euch das Buch! :0) 

Vielen Dank fürs Lesen ♥ !

Sonntag, 25. November 2012

Grandma Walton & Neptuns friends

...ist auch fertig verzwirnt. 
Ich hoffe, dass das Garn für eine kuschelige Mütze reicht:



Das Garn ist soooooooo kuschelig weich, das könnte ich die ganze Zeit befummeln. 
Während ich eifrig am Spinnrad saß, tüddelte Neptun aka Göttergatte - oder auch Kabelkiller genannt...bin mir grad nicht sicher, ob ich hier erwähnt habe, dass er vor ein paar Wochen unseren Herd erlegt hat - hinter mir am Aquarium rum. 
Sein Hobby sind nämlich Fische und sein Amazonasbecken.
Ich darf übrigens nicht mehr mitspielen, seitdem ich ihm vor gut 12 Jahren eine Freude machen wollte, indem ich einen Kugelfisch kaufte. ICH fand das Tierchen ultra cool. Freute mich wie Bolle, als Männe von der Arbeit kam, zerrte ihn ins Wohnzimmer, um den neuen Freund zu präsentieren. 
Doof, dass Helmut demonstrativ hinter dem Glas schwamm... mit einem Neonschwanz im Mundwinkel. Unangenehmes Schweigen. Ein Blick zu Neptun verriet mir, dass sich seine Freude in Grenzen hielt. ...ja... ehrlich... er war stinksauer.
*schäm*
 Der Schwarm wurde leider von Helmut ausgerottet.
Die Kampffische hat er mir ebenso übel genommen, wie auch meine super hilfsbereite Aktion, sein Aquarium zu säubern... und es dabei komplett zu vernichten. Details gebe ich aber nicht preis, denn das würde peinlich für mich werden. Es ist nun halt so, dass ich nicht mal einen Finger an die Scheibe drücken darf. *totlach*
Egal, gestern sind jedenfalls ein paar neue Freunde eingezogen, die ich knipsen DURFTE. 

U.a. haben wir 5 Garnelen, die ich alle Schorschi getauft hab, weil ich sie nicht auseinanderhalten kann. Die kleinen Antennenwelsis sind schier unknipsbar. Lustige kleine Viecher.
Ich hab da neulich bei Neptuns Vertrauenshändler einen genialen Fisch gesehen... aber NEIN, ich darf ja nicht. Ich darf nie was. NIE! 

Deshalb bedanke ich mich jetzt herzlich bei Euch fürs Lesen, wünsche Euch einen gemütlichen Abend und einen großartigen Start in die neue Woche und setz mich jetzt wieder an mein Rädchen. 

Freitag, 23. November 2012

Strickunlust - jetzt spinnt sie!

Mein Rädchen ist vor gut 3 Jahren bei uns eingezogen. 
Aber irgendwie haben wir keinen Draht zueinander gefunden. *schnief*
Immer wieder habe ich versucht, einen ordentlichen Faden zu spinnen, bin dann aber frustriert gescheitert. Da luschert man bei andern Bloggerinnen und kriegt vor Ehrfurcht den Mund nicht mehr zu, während das eigene Garn einer Wurmkolonie gleicht. *pöööp*
Es kam, wie es kommen musste... ich ließ meinen Frust am Rädchen aus.
Nun war ich Anfang der Woche im Keller, kramte ein wenig herum... und fühlte mich beobachtet.
Ja...vom Rädchen. 
Ich hab´s spontan wieder mit nach oben genommen und beschlossen, dass wir es noch einmal miteinander versuchen werden. 
Was aber nicht heißt, dass meine Spinnereien schön, geschweige denn gut geworden sind. 
Aber momentan ist mir gar nicht so nach Nadelgeklapper. Keine Ahnung, warum das so ist. 
Mein aktuelles Projekt ist mir im 3. Rapport schon derart  - mit den vielen linken Maschen - auf die Nerven gegangen, dass auch das ins Körbchen musste
Na gut... hier mal meine Spinnerei mit faulen Hundis: 

Knubbelig! Aber trotzdem irgendwie nett. Ich denke, daraus wird ne dicke Wintermütze für meine Tochter entstehen. 
Dann habe ich noch einen Strang Fasern gefärbt. Den hab ich Nuss leider nicht geknipst.
"Grandma Walton"
Hier die erste Spule:

Gleichmäßig geht anders! 
Aber mir gefällt es trotzdem. 
Tatsächlich macht mir das Spinnen sehr viel Spaß momentan und ich denke, dass ich nächster Zeit ein bisschen häufiger in die Pedalen treten werde. 
Ich träume ja davon, schönes Sockengarn zu produzieren... das wird aber noch lange dauern, fürchte ich.

Jetzt bedanke ich mich erst einmal ♥lich fürs Lesen und wünsche Euch einen tollen Start in ein gemütliches Wochenende!

Montag, 19. November 2012

Summerdays und Nadelfrust

Mir war mal wieder nach ordentlich Farbe. 
Da war der gefärbte 6-fach Tweed-Strang "Summerdays" genauuuuuu richtig für ein Paar
Gute-Laune-Socken:


Heute musste mal der Sessel als Hintergrund hinhalten. Draußen war´s mir zu feucht.


Die Einstein-Socken  hab ich bei Schnuffelwolle  gesehen, mich verliebt und angenadelt.


(Wolle: Dornröschen "Schatten" ♥ )
Was am Schaft noch riiiiiiiichtig Spaß gemacht hat, verwandelte sich am Fußrücken in eine Nörgelstrickerei. Ich ribbel noch nicht, aber der Anstrickling musste ins stille Körbchen. 
So griff ich zu meinem Wiggle Wrap, nadelte munter drauflos... und stellte fluchend fest, dass irgendwo 2 Maschen stiften gegangen sind. Nach einiger Zeit fand ich sie wieder, strickte weiter... und dieser scheiß beschissene Faden von EC-Knäuel riss das 6. (!!!!!!) Mal. 
Habe beim Anschlagen schon feststellen dürfen, dass sich das Garn als sehr marode herausstellte. 
*schäm* Der Wiggle musste sich zu Einstein gesellen. Da half kein Jammern.
Habt Ihr das auch manchmal? Man ist soooooo euphorisch dabei... und dann funzt das nicht? 
Menno!
Aber ein Blick nach links:


Da liegt gern mein dickes Schnauzentier und strahlt Ruhe aus. 
Das aber nie alleine:


Peppi ist natürlich auch dabei. Mollig an den Dicken gekuschelt. 
Also, einmal tief Luft holen, die Hundis kraulen... und ein neues Projekt auf die Nadeln holen. 

Und dem werde ich mich jetzt mal widmen, damit ich hoffentlich bald wieder etwas präsentieren kann. Für heute abend ist eh Ruhe angesagt. Heute war nämlich wieder großer Pferdespritzentag. 
Sprich: Blutspenden! 
...ich gebe zu... ein unglaublicher Hasenfuß zu sein. 
Aber wat mutt, dat mutt. 
Immerhin ist mein Göga immer mit von der Partie und wir spielen Werte-Bingo, um uns die Zeit zu vertreiben, und um mich abzulenken. Sein Hämoglobinwert war besser als meiner, dafür hatte er ne Körpertemperatur, als hätte ich ihn vorher ne Stunde in den Eisschrank gesperrt. Und dann hat er seinen Spendenbüddel auch noch 36 Sekunden schneller vollgekriegt als ich. *pöööp* 

Ein arbeitsreicher Tag mit guter Tat neigt sich dem Ende zu. 
Vielen Dank fürs Lesen!
Einen gemütlichen Strickabend - oder was auch immer sonst geplant ist- wünsch ich Euch!


Mittwoch, 14. November 2012

Keks mit Biss und so...

Nicht, dass Ihr denkt, ich vernachlässige meine Leidenschaften...
Die Backzeit geht wieder looooooos! *jubel*
 So purzelten heute einige Kekse in die Dosen. Fangen wir mal mit meinem persönlichen Highlight an. Gesehen hab ich sie hier: Vampire Cookies 
Den Keksteig aber dann doch nach eigenem Rezept hergestellt. Und das Kirschgelee stammt natürlich auch aus eigener Produktion. :0) 
Es folgten 6 Bleche Plätzchen:
...und Kokosmakronen und Zimtsterne... ich erspare Euch einfach mal weitere Fotos. 

Socken habe ich natürlich auch gestrickt. Die sind samt der Mütze aus dem letzten Post zu meiner allerliebsten Diana gereist:
 Und dann wäre da noch mein neues ♥-Projekt:

Ein sehr entspannendes Gestrick. Und überhaupt nicht langweilig, da es mit einem Farbverlaufsgarn gestrickt wird. Bei mir ist es Kauni Wolle geworden. Farben EF und EC. 


Und genau daran möchte ich jetzt weiterstricken. 
Vielen Dank fürs Lesen!