Montag, 10. Juni 2013

TrariTrara, der Scherer war da

Heute kam der Nackichmacher. 
Die Blökbande hatte keine Chance! 
Wir Neuschäfer sind ja paddelig ohne Ende. Der Nackichmacher hat sich schon ein wenig amüsiert, als wir unsere Damen zusammentrieben. 
Ja... für die, die es nicht wissen, wir haben ganze 3 Schafe. 
Aber die sind nicht ohne...
Wir schafften es aber verhältnismäßig schnell (heute auch mal ohne peinliche Stunts). 
Der Scherer hat inzwsichen sein Rüstzeug aufgebaut und los ging´s.
Spannend für uns, weil wir es noch nie live gesehen haben.

Manfred war nicht wirklich begeistert, aber der Herr hat´s super entspannt gemacht, so hatten wir dann doch nicht mehr sooooo ein schlechtes Gewissen. Tut einem dann ja doch schon leid, wenn die Blöknasen so nen Stress durchleben müssen.
Wie ein abgepelltes Ei. hihi
Klein Wolltraud war ziemlich stinkig, schlich sich immer wieder von hinten an, um mich wie irre anzublöken:

 Mag sein, dass ihr der Kopfputz nicht zusagt. Ist doch aber pfiffig, oder?!

Die dicke Bertha ist wohl noch unsicher, was sie von der ganzen Aktion halten soll. 

War echt klasse. Und ich glaub, die Schafis sind jetzt doch ganz zufrieden, dass sie nackich über die Koppel hüpfen können. Inzwischen haben sie sich beruhigt. 
Gefreut haben wir uns, dass unsere Blöker keine Zecken oder sonst irgendwelche Bedenklichkeiten unter der Wolle versteckt hielten. 
Da bestimmt gefragt wird: Die Wolle hat der Nackichmacher mitgekriegt. 
Ich habe weder die Zeit noch die Möglichkeit, die ganze Wolle so zu verarbeiten, wie ich es gerne hätte. Skuddenwolle taugt eh nur zum Filzen und darauf hab ich keine Lust. 
Momentan hält mich auch der Garten auf Trab:
 Der Riesen-Zierlauch ist neu eingezogen. (Auch in weiß) 
Und ich hab ja ne echte Leidenschaft:
Lupinen!
Das ist der Blick aus unserer Haustür. Ich liebe es! Und ich finde es einfach nur schön, wenn es morgens schon brummt und summt.

Natürlich stricke ich auch noch, aber im Sommer hab ich viel zu wenig Zeit dafür. 
Was nach Feierabend an Zeit bleibt, versuche ich halt zwischen meinen Mädels und den Nadeln aufzuteilen. Da müssen die Nadeln oft warten.

Ich danke Euch fürs Lesen! 
Euch einen schönen Start in die neue Woche!