Dienstag, 19. Juli 2016

Es musste mal wieder...

...ein Josephinentuch sein. 
Das geht immer! Nur weiß ich leider nicht mehr sicher, woher ich das Farbverlaufsgarn habe. 
Asche auf mein Haupt! 
Dieses Mal habe ich Rippen gestrickt, was sich zwar eeeeeeeeeeeeeeeeeewig hinzieht, aber es hat sich absolut gelohnt. Ihr seht das arme Teil getragen. 
Deshalb ist es auch so knitterig. 
Hier seht Ihr nochmal den gesamten Farbverlauf.
Hat total viel Spaß gemacht, diese Farben auf den Nadeln zu haben. 
Genau mein Beuteschema. 

Ansonsten... was ist denn das für ein Sommer? Hier oben hatten wir ja schon ein paar schöne Sommertage, aber in den letzten Wochen hat es immer wieder geregnet. 
Wer es bei Marion gelesen hat, weiß, dass Männe und ich samt Kind und Seehunden bei Marion und ihrem superlieben Anhang in Dänemark waren. 
Das Wetter wollte nicht ganz so, wie wir es alle gerne gehabt hätten. Aber wir haben natürlich das beste draus gemacht! Es hat teils geschüttet wie aus Kübeln, aber die Sonne kam auch immer wieder vor und wir sind ab zum Strand. Da es permanent pustete... Unnordische nennen das Sturm... hatten wir oooooooordentliche Wellen zu bestaunen. Es war einfach großartig! 
Wir hatten alle unseren Spaß! Aber wie soll es auch anders sein, wenn die Chemie untereinander einfach stimmt? 
Und wer der Meinung ist, Frauen seien unfassbare Quasselstrippen... der kennt unsere Männer nicht. Unfassbar, was die quatschen können! Wir haben uns gut beömmelt über die beiden Knallköppe.
Und dann haben wir noch ein gemeinsames Sockenprojekt gestartet. :) 
Meine sind kurz vor der Vollendung, aber ich musste noch ganz schnell ein Sonnensegel für unsere Freundin Petra stricken. 
 Die Socken kommen dann im nächsten Post!

...und bevor ich es vergesse... meine Mutti hat es wieder getan! *tränenlach* 
Die gute Brille ist mal wieder im Weg gewesen. 
Dieses Mal war es mein Göttergatte. 
Long Story short... meine Eltern haben ein neues Sofa gewollt. 
So haben wir den Transport übernommen, weil... ich sage jetzt mal nicht, dass meine Mutter ein Spring ins Feld ist, der ruckzuck das schönste Chaos verursacht. Nein, ich sage, dass sie und der Herr Papa einfach nicht schwer schleppen sollen. 
Und es war nicht nur eine Sofa-Garnitur, sondern zwei. Eine kleine romantische für ihr Lesezimmer und eine wuchtige fürs Wohnzimmer. 
Die kleine Romantik artete übrigens in Comedy aus, als Männe und ich den 2-Sitzer sorgfältig durchs Treppenhaus nach oben bugsierten. Immer schön vorsichtig, bloß nirgendwo anditschen und alles ohne Stress. ...bis Muddern beherzt zugriff. Ich habe mir ernsthaft beinahe in die Hose gemacht, als sie auf einmal an mir vorbei unters Sofa huschte und verkündete, dass sie es nicht mit ansehen könne, dass wir uns so abschleppen. Kurzerhand stemmte sie das Sofa hoch. 
Mein Mann oben auf der Treppenbiegung, platt wie ne Flunder an die Wand gepresst. 
Er hat es ja grade so ausgerichtet, dass wir gut um die Ecke kommen. 
Das war schon ein Akt, das Sofa festzuhalten und meine Mutter mit dem Fuß wegszuschieben, weil sie einfach nicht loslassen wollte. Hat schon mal wer ein Schwein gefüttert? So hingebungsvoll ist auch meine Mama bei der Sache.
Wat waren wir froh, als wir das oben hatten. 
Und dann kam das Highlight des Tages.
Der Anhänger von meinen Eltern sollte zurück in seine Höhle. Kein Problem.
"Und ganz an die Wand ranschieben", flötete der Papa. 
Mein Mann schob. Das Ding ist hoch und mit Plane. Nur zum Verständnis... er konnte nichts sehen. 
Und dann ein Schrei!!! 
Wir waren alle wie erstarrt. 
Und dann wäre ich fast zu Boden gegangen, als meine Mutter HINTER dem Anhänger auftauchte und quiekte: "Oh nein, die wollte ich doch heute abend aufsetzen!"
Brille schief. Muddern schietig. 
Da isse doch ernsthaft HINTER den Anhänger gekrabbelt, um zu gucken, ob ihr allerliebster Lieblingsschwiegersohn ihn auch ganz an die Wand schiebt. Und wir haben es alle nicht mitgekriegt.
Ehrlich, ich habe selten so gelacht. Zumal Mama und Papa sich dann auch noch ankeiften. 
Herrlich! 

So, bevor ich hier noch mehr unnützes Zeug verbreite, danke ich Euch ♥lich fürs Lesen und wünsche Euch eine schöne Woche! 
Hier soll es ja morgen auch mal einen Tag Sommer geben. Yeah!


Kommentare:

  1. Die Tücher sind schöne farbige Seelenwärmer und ganz bestimmt kommt der Sommer zurück
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. So jetzt muss ich mir dann auch endlich mal ein Josefinentuch stricken - ich glaub, dass schreib ich jetzt schon locker seit 3 Jahren *lach* aber das Sonnensegel sieht auch hübsch aus ... *seufz*

    und zu deiner Mutter kann ich gar nix schreiben - ich lach immer noch Tränen. Unfassbar *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  3. Haha bei euch ist ja immer was los. Zum Glück war es nur Brille bei deiner Mama die nach dem Vorfall schief war. Deine Tücher sind beide wunderschön. Ach ja der Sommer. Hier zeigt er seit gestern mal was er kann, ich hoffe er bleibt uns noch ein wenig erhalten. Die Sonne tut schon gut.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Meine Güte, bei Euch geht's wirklich immer irgendwie turbulent zu. Toll finde ich, dass alle die kleinen Missgeschicke mit Humor zu nehmen scheinen, zumindest ist niemand länger eingeschnappt oder "maulig".

    Beide Tücher sind natürlich superschön. Ich hätte jetzt auch gerade Lust, so ein Farbverlaufteil zu stricken - mein Tuch zieht sich momentan, aber immerhin bin ich bereits beim allerallerletzten Muster.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön, wenn man behaupten kann, das man die Tücher schon in live bewundern und angrabbeln durfte...
    Und in dem Sonnensegel steckt noch eine Prise Dänemark :-)

    ...jetzt 'ne Runde gemeinsam am Meer sitzen *seufz*
    Liebe Grüße an alle
    Marion

    AntwortenLöschen

mitgeschnattert